„Irisierende Wirkungen, Abschnitte feinster Statik und reizvolle Klangreibungen zogen etwa in zeitgenössischen Kompositionen … in den Bann.“

Frankfurter Allgemeine Zeitung, 21.10.2015

Zur Zeit ist eine Schaffenspause wegen des Nachwuchses vonnöten. Der Chorleiter wünscht sich einen tiefen Alt!